skip to Main Content

22.08.2017: Chapman und Desaster Turnier

Chapman und Desaster 2017

Die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer des Chapman und Desaster Turniers 2017.

Chapman und Desaster · Damen – und Herrenturnier 2017

Bericht und Foto von Ladies´ Captain Hanne­lore Schramm.

Als sich der Men´s – und Ladies´ Captain das Motto des dies­jäh­rigen Damen-Herren­tur­niers ausdachten, ahnten sie nicht, was sie damit ange­richtet hatten.

Termin 22. Juli, super, Sommer, Sonne, gute Laune. Von wegen, Unwet­ter­war­nung für Schleswig-Holstein. Für und Wider abge­wogen und kurz entschlossen das akri­bisch vorbe­rei­tete Turnier abge­sagt, 1. Desaster.

2. Desaster – nicht alle Teil­nehmer wurden von der Nach­richt, dass alles ausfällt, auch das schöne Essen, erreicht. Und so stand Brigitte Johannsen geschnie­gelt und gebü­gelt am Abend vor leeren Tischen.

3.Desaster – neuer Termin, der 22. August. Nicht alle Teil­nehmer und Teil­neh­me­rinnen konnten den neuen Termin wahrnehmen.

4. Desaster – Das Bistro war nicht darüber infor­miert worden, dass es eine Halfway-Verpfle­gung geben sollte. So mussten die Spie­le­rinnen und Spieler mit leerem Magen auf die zweite Runde gehen. Den Orga­ni­sa­toren sei es hoffent­lich verziehen.

Trotz all dieser Vorkomm­nisse ging die gute Laune nicht verloren und alle Golfe­rinnen und Golfer absol­vierten den Schloss- und den Seekurs zu den „Desaster-Bedin­gungen“.
Das bedeu­tete, dass es für die unter­schied­lichsten Fehl­schläge Straf­punkte gab, die dann das Netto­er­gebnis noch gravie­rend beein­flussen konnten. Welch ein Spaß. Und wie immer zum Abschluss, ein Essen der Extra­klasse aus der Küche des Mulligan´s Bistro.

So beson­ders wie das Turnier waren auch die Preise.

Der dritte Preis ging an Werner Albrecht und Ingrid Sommer und beinhal­tete ein „Früh­stück am Meer“ im Café Wichtig in Scharbeutz.

Beim zweiten Preis hieß es: Ein Italie­ni­scher Abend für 4 Personen. Und die Gewinner Chris­tine Schwieder und Walter Urlaub durften jeweils eine große Flasche Rotwein, Spagetti und Sauce Bolo­gnese in Empfang nehmen.

Und der erste Preis, welch Über­ra­schung, war eine „kleine Kreuz­fahrt“ für 2 Personen mit der MS Hanse. Anna-Regina Pfeiffer und Heiner Ritter können bald auf große Fahrt gehen.

Allen Gewin­nern einen herz­li­chen Glückwunsch.

Die komplette Ergeb­nis­liste finden Sie wie gewohnt in unserem Turnier­ka­lender.

Zum Schluss sei erwähnt, dass Holger und Andrea Kalk aus Fairneß (sie hatten nur zu zweit spielen können) auf ihren Preis verzichtet haben. Und ganz zum Schluss erfuhren wir vom 5. Desaster: Am Abend des Turniers gab der Herd in der Bistro­küche seinen Geist auf.

Das Damen-Herren Turnier im nächsten Jahr wird auf jeden Fall unter einem anderen Motto stehen, versprochen.

Back To Top