skip to Main Content

GVSH-MM am 24. / 25.06.2015 – Aufstieg in die G-Staffel

Clubmannschaft 2014 - Aufsteiger in die Klasse G

Die Clubmannschaft des Maritim Golfclub 2015 – hinten v.l.: Aufsteiger in die Klasse G – die Clubmannschaft des Maritim Golfclub 2014 – v.l.: Hannu Merk, Armin Schulten, Kurt-Christian Kaufmann, Volker Gloe, Leon Hasse, Torben Brüningk. Vorne: Anja Frömling und Oliver Milczewski.

Aufstieg in die G-Staffel

Nach einigen vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren hat es am vergangenen Wochenende (24. / 25. Mai 2014) endlich geklappt: bei den GVSH Mannschaftsmeisterschaften von Schleswig-Holstein schaffte das Team des MGO den lang ersehnenten Aufstieg von der H- in die G-Staffel.

Auf der landschaftlich wunderschönen und sehr anspruchsvoll designten 9-Loch Golfanlage des GC Stenerberg setzte sich die Mannschaft um Captain Torben Brüningk in zwei äusserst spannenden Spielen gegen die Gastgeber (6,5 : 5,5) und den GC an der Schlei (7,5 : 4,5) durch.

Trotz des Unwetters am Freitag, das der Gegend um Stenerberg, Kappeln und Schleswig sintflutartigen Regen und heftige Hagelschauer bescherte, gelang es den Greenkeepern den teilnehmenden Teams an beiden Spieltagen einen hervorragend präparierten Kurs zu präsentieren.

Leider konnten den tollen Platz aber nur drei der ursprünglich vier vorgesehenen Mannschaften genießen, denn dem GC Segeberg fiel tatsächlich drei Tage vor dem Turnier auf, dass der Club keine Mannschaft zusammen bekommen wird und er sagte daraufhin die Veranstaltung beim Golfverband Schleswig-Holstein ab.

Man kann nur hoffen, dass der GVSH dieses äusserst unsportliche Verhalten gegenüber den anderen Teams und den Stenerberger Organisatoren entsprechend bewertet.

Doch nun zum sportlichen Teil.

Samstag, 25.06.2014: MGO – GC Stenerberg (6,5 : 5,5)

Aufgrund des Heimvorteils und der damit verbundenen, nicht ganz unwichtigen Platzkenntnisse auf dem engen Kurs, gingen die Gastgeber leicht favorisiert (und auch siegessicher) in das Match.

Aber bereits nach den Vierern zeichnete sich ab, dass es wohl ein knappes Match werden wird, denn nur Leon Hasse / Hannu Merk und Kurt-Christian Kaufmann / Torben Brüningk konnten ihr jeweiliges Spiel gewinnen, so dass es nach den Vierern 2:2 stand.

Während der anschliessenden acht Einzel am Nachmittag lag bis fast zum letzten Ball ein Stechen in der Luft: nach drei souverän gewonnen Spielen durch Anja Frömling, Leon Hasse und Volker Gloe, sowie drei verlorenen Matches fehlten beiden Teams noch jeweils 1,5 Punkte zum Sieg.
Als dann am 17. Loch zumindest ein geteiltes Match für Torben Brüningk feststand, war klar, dass Hannu Merk sein Match auf keinen Fall verlieren durfte.

Und der alte Finne behielt die Nerven: noch 1 down an der 16 gewann er tatsächlich die letzten beiden Löcher und sorgte für den dringend benötigten Punkt zum 6,5 : 5,5 Endstand und den Finaleinzug.

Sonntag, 26.06.2014: MGO – GC an der Schlei (7,5 : 4,5)

Auch gegen den GC an der Schlei war unser Team eher Aussenseiter, da der Großteil der Spielerinnen und Spieler in Stenerberg groß geworden ist und somit quasi ebenfalls Heimvorteil hatte.
Zudem brauchten die Schleswiger am Samstag aufgrund der Segeberger Absage nicht anzutreten und hatten somit 36 Löcher weniger zu spielen, was bei Temperaturen um 30° auch von Vorteil sein kann.

Aber tatsächlich entwickelte sich ein genau so spannendes Match wie bereits am Vortag gegen den GC Stenerberg.

Unser Team konnte dieses Mal sogar drei der vier Vierer gewinnen (Leon Hasse / Hannu Merk, Torben Brüning / Kurt-Christian Kaufmann und Armin Schulten / Volker Gloe) und ging somit 3:1 in Führung.

Der Verlauf der folgenden Einzel war an Dramatik kaum zu überbieten, denn sechs der acht Matches mussten tatsächlich bis zur 18 gespielt werden.

Nach dem souveränen Sieg von Anja Frömling und einer Niederlage, stand es zwischenzeitlich zwar 4:2 für uns, doch in den anderen Spielen wechselte nach fast jedem Loch die Führung.

Nach und nach trafen nun die Paarungen auf der 18 ein und unser Team erwies sich in diesem Fall nervenstärker als die Spieler/Innen von der Schlei: Torben Brüningk, Armin Schulten und Oliver Milczewski gewannen jeweils am letzten Loch ihre Matches zum Zwischenstand von 7:3, so dass Leon Hasse und Kurt-Christian Kaufmann ihre finalen Bahnen mit der Gewissheit des Sieges locker und unbeschwert zu Ende spielen konnten – Aufstieg!

Komplimente und Dankeschön

Es war ein grandioses Golf-Wochenende mit einer tollen und harmonierenden Mannschaft auf wohl einer der schönsten 9-Loch Anlagen des Landes und … mit sportlichem Erfolg. Was will man mehr?

Unser Team möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den beiden anderen Mannschaften für zwei sehr spannende und faire Spiele bedanken.

Ein dickes Dankeschön geht auch noch einmal an die Gastgeber für einen hervorragend hergerichteten Golfkurs und ein weiteres an das Gastro-Team für den netten Service über die beiden Tage.

Last but not least ebenfalls ein dickes Danke an den GVSH Referee Dieter Bednarski, der ruhig und unauffällig (für Referees hoffentlich ein Kompliment) die Spiele begleitete und uns ganz nebenbei auch noch die Fotos auf dieser Seite zur Verfügung gestellt hat.

Oder wie es Hannu sagen würde: Prost!

Back To Top