skip to Main Content

2. Offenes Monatssegel am 09.06.2014 – Gewitterabbruch

dunkle Wolken über dem See Kurs

Dunkle Wolken über dem See Kurs.

Schon beim Start des 2. Offenen Monats­se­gels ging der Blick von über 40 Gästen und Mitglie­dern immer wieder in Rich­tung Hemmels­dorfer See, denn aus dieser Rich­tung kündigte die Wetter­vor­her­sage an diesem Pfingst­montag (09.06.2014) ein Gewitter für den Nach­mittag an.
Die starken Winde aller­dings, ließen die Hoff­nung aufkeimen, dass Blitz und Donner auch an diesem Tag (mal) wieder am Maritim Golf­park vorbei­ziehen würden.

Doch leider erreichte die Wolken­wand dann gegen 18.30 Uhr tatsäch­lich die Anlage und das Turnier musste zunächt unter- und aufgrund des anhal­tenden Gewit­ters schließ­lich abge­bro­chen werden.

Bei allen Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer, die bis zum Unwetter ihre Runde bereits gespielt hatten, wurden nach DGV-Regeln nur die Unter­spie­lungen vorga­ben­wirksam gewertet, genau wie bei denje­nigen, die das Turnier nicht voll­ständig beenden konnten.

Trotz der widrigen Bedin­gungen gab es an diesem Tag einige erst­klas­sige Ergeb­nisse, wobei das von Silvia Hinrichsen, die trotz dreier nicht mehr gespielter Löcher 39 Netto­punkte erzielte, sicher das kurio­seste war.

Weitere tolle Scores erzielten unter anderem

Falk Jannek Prien (42 Netto)
Johnas Jahnke (41 Netto)
Maxi­mi­liam Lange (GC Timmen­dorfer Strand – 40 Netto)
Alyssa Walter (GC Am Hocken­berg – 39 Netto)
Till­mann Schäper (38 Netto)
Ursula Reichert (37 Netto)
Walter F. Möhl (37 Netto)

und Torben Brüningk, der mit 31 Punkten in der Brut­to­wer­tung vorne lag.

Da aufgrund der Umstände eine Sieger­eh­rung nicht wirk­lich fair gewesen wäre, versprach Golf­ma­nager Dirk Holdorf eine Neuauf­lage des 2. Monats­se­gels, bei dem dann alle Teil­nehmer dieses Turniers ohne Start­geld zu bezahlen erneut auf Handicap-Jagd gehen können.

Back To Top