skip to Main Content

Historie Maritim Golfpark Ostsee

Logo maritim Golfpark OstseeAm 31.05.2003 wurde die Golf­an­lage des Maritim Golf­park Ostsee offi­ziell im Beisein von viel TV- und Sport-Promi­nenz eröffnet.

Lesen Sie in dem nach­fol­genden Artikel aus den Lübe­cker Nach­richten vom Mai 2003 wer damals alles dabei war und wie in den Gazetten zwischen den Meeren über dieses Ereignis berichtet wurde.

27-Loch Anlage lässt Golferherzen höher schlagen

Zu einem Urlaub mit vier Sternen gehört auch ein Garten mit acht­zehn Löchern,“ sagte einst ein unbe­kannter Golf­freund.

Elke Sommer schlägt den goldenen Ball zur Platzeröffnung.Was hätte er wohl gesagt, wenn er sogar einen Garten mit 27 Löchern in einer wunder­schönen Land­schaft geboten bekommen hätte?
Dazu noch drei attrak­tive Hotels nur fünf bis acht Fahr­mi­nuten entfernt.

Allen Golf­sport­be­geis­terten, die das erleben möchten, sei der Maritim Golf­park Ostsee empfohlen, der am Samstag (31.05.2003) offi­ziell eröffnet wurde.

Prominenz aus Show und Sport

Unter dem Beifall zahl­rei­cher Gäste, darunter viel TV- und Sport-Promi­nenz wie Rudi Carrell, Michael Schanze, Thomas Bert­hold und Manfred Kaltz, schlug die Schau­spie­lerin und begeis­terte Golferin Elke Sommer (Bild links) nach dem Präsi­denten-Abschlag von Wolf­gang Ehlers den „Goldenen Golf­ball“ und übergab damit die Anlage offi­ziell ihrer Bestim­mung.

Die groß­zü­gige 27-Loch Anlage liegt in Warns­dorf direkt am male­ri­schen Ostufer des Hemmels­dorfer Sees inmitten eines einma­ligen Natur- und Land­schafts­schutz­ge­bietes zwischen den Ostsee­bä­dern Timmen­dorfer Strand und Trave­münde.

Namens­geber und Bauherr ist die Maritim Hotel­gruppe zusammen mit der Euro Golf Projekt (EGP), die bereits viele Golf-Anlagen im In- und Ausland erstellt hat.

Mit der neuen Anlage komplet­tiert die Maritim Hotel­ge­sell­schaft ihr Angebot der drei Ostsee­ho­tels. Die drei bekannten Häuser in Timmen­dorfer Strand und Trave­münde sind markante Blick­fänge der osthol­stei­ni­schen Skyline.

Platzdesign von Christoph Städler

Verant­wort­lich für die Platz­ge­stal­tung ist der Golf-Course-Desi­gner Chris­toph Städler.

Der erfah­rene Golf­spieler und mehr­fa­cher Gewinner natio­naler und inter­na­tio­naler Golf-Amateur­meis­ter­schaften hat bereits 31 Anlagen im In- und Ausland konzi­piert und ist dafür bekannt, Golf­plätze stets im Einklang mit der vorhan­denen Land­schaft zu gestalten.

Die weit­läu­fige über einhun­dert Hektar große Anlage des Maritim Golf­park Ostsee verfügt über drei 9-Loch-Runden, die beliebig kombi­nierbar sind.

Schloss Kurs und Warns­dorf Kurs sind anspruchs­voller und länger und bilden zusammen den Par-72-Meis­ter­schafts­platz. Dagegen ist der idyl­li­sche Par-69 See Kurs kürzer und auch für Anfänger geeignet.

Alle Kurse sind land­schaft­lich außer­or­dent­lich reiz­voll und bieten mit ihren Knicks und Teichen ein Natur­er­lebnis, das man selbst auf älteren Plätzen selten findet.

Platzansicht Maritim Golfpark 2003
Platz­an­sicht Maritim Golf­park 2003
Sekretariat im Jahr 2003 vor dem Umbau – ein ausgedienter Pferdestall
Das Sekre­ta­riat 2002 – noch ein Stall.

Auch in sport­li­cher Hinsicht bietet der Platz mit mehr als 6,3 Kilo­me­tern Länge und zahl­rei­chen stra­te­gisch gut plat­zierten Hinder­nissen eine Heraus­for­de­rung für Spit­zen­spieler.

Aber auch Anfänger werden an dem Platz ihre Freude haben, weil die Bunker und Teiche vom Abschlag aus zumeist außer­halb ihrer Reich­weite liegen und auf den relativ breiten Fair­ways gut zu umspielen sind.

Indoor-Golfanlage

Eine weitere Attrak­tion verbirgt sich im Club­haus: eine 1000 qm große Indoor-Golf­an­lage mit Putting Green, 
Bunker und Driving Range.
Hier können ambi­tio­nierte Golfer und die, die es noch werden wollen, geschützt vor mögli­chen Wetter­ka­priolen auch an wenig einla­denden Tagen ihrem Hobby frönen.

Diese Halle kann auch für Veran­stal­tungen, wie zum Beispiel Bankette und Feiern, genutzt werden.

Mulligan´s Bistro im Maritim Golfpark

Kuli­na­risch verwöhnt werden Golfer und Gäste im Mulligan’s Bistro, das eben­falls im Club­haus unter­ge­bracht ist.

Von der groß­zü­gigen Terrasse, die am höchsten Punkt des Geländes gelegen ist, hat man einen traum­haften Blick über den See Kurs auf den Hemmels­dorfer See.
Ein gemüt­li­cher Club­raum nebst Kamin­zimmer bietet Platz für gesel­lige Stunden.

Nur wenige Minuten von der Golf­an­lage entfernt bilden die drei Maritim Hotels in den Ostsee­bä­dern Timmen­dorfer Strand und Trave­münde den idealen Rahmen für einen ange­nehmen Hotel-Aufent­halt.

Golfpark Fun Facts

  • Elke Sommer ist immer noch Mitglied im Maritim Golf­club Ostsee
  • Im August 2003 erzielte Peter Elsner das erste offi­zi­elle Hole-in-one auf der Anlage. Birgitt Schütter war im Jahr 2006 die erste Dame, der dieses Kunsstück eben­falls gelang.
  • Wenige Monate nach der Eröff­nung wurden die erste Club­meis­terin und der erste Club­meister ermit­telt. Den Damen­titel gewann damals Karin Cron­heim und bei den Herren war Karsten Andree erfolg­reich.
  • 2004 spielte der spätere Euro­pean Tour Pro Florian Fritsch (St. Leon-Rot) im Rahmen eines Länder­po­kals eine 65er Runde auf der Kombi­na­tion Schloß / Warns­dorf – Platz­re­kord.
    Dieses Ergebnis wurde im Jahr 2010, eben­falls während eines Länder­po­kals, von Larissa Skodda (GC Hummel­bachaue) einge­stellt.
  • Eben­falls 2004 wurde Leon Hasse erster jugend­li­cher Club­meister.
  • Den ersten Senio­ren­titel erspielte sich 2006 Klaus Kalb und ein Jahr später wurde Gisela Küchen­meister die erste Titel­trä­gerin bei den Senio­rinnen.
Back To Top